Landkarten von Stadtplan Keralas


Kerala und seine faszinierenden Städte mit einziger Mischung von Farben, Kulturen, Religionen, Leuten und furchteinflößenden Landschaften sind wirklich Göttersitz. Kerala Städte haben eigene Besonderheiten, die sie von Städten anderer Staaten Indiens unterscheiden.

Man hat ein verschiedenes Gefühl, wenn man in Kerala – Eigenes Land von Gott – hereinkommt. Obwohl die Städte gut entwickelt sind, mangelt es ihnen an auffälligem Glitter und Glamour anderer Metropolen. Sie haben ruhige Umgebung, die Ihre Seele berühren wird.

Die von der reichlichen Natur gesehnten Städte von Kerala bieten ihren Bewohnern einen friedlichen Aufenthalt und eine idealste Flucht für die erschöpften Reisenden. Die Städte spiegeln Kultur und Lebensstil von Leuten von Kerala ab. Es ist erstaunlich zu bemerken, wie die Leute von Kerala bis jetzt, ohne mit den modernen Entwicklungen Kompromisse zu schließen, bei jahrhundertealter Kultur und Werten bleiben.

Sie würden es lieben, die Verschiedenheit zu fühlen, wenn erst einmal Sie diese Städte von Kerala besuchen, die über ihre herrliche Vergangenheit und interessante Gegenwart sprechen.

Die wichtigen Städte von Kerala sind –

Alappuzha oder Alleppey – Alappuzha oder Alleppey ist eine bezaubernde Region der furchterregenden natürlichen Schönheit mit Arabischem Meer am Westen und einem großen Knäuel von himmelblauen Seen, ruhigen Stauseen und Süßwasserflüssen und wird als Venedig von Osten genannt. Es hat als Hauptanziehungspunkt von Stausee entwickelt und ist wegen ursprünglicher Strände, spannendes Wettruderns, romantisches Hausbooturlaubs und Kokosfaser Industrie bekannt. Die Stadt wurde von Divan von Travanacore – Raja Keshawadasan in 1762 gegründet. Aufgrund seiner Nähe zum Meer wurde die Stadt Alappuzha früher als Alleppey genannt und hat eine bedeutsame Stelle in der nautischen Geschichte von Kerala genossen. Die wichtigen Sehenswürdigkeiten sind Kuttanad, auch bekannt als Reisschale von Kerala , Champakulam Kirche, Leuchtturm, Alappuzha Strand, Mannarasala Sree Nagaraja Tempel und Karumadikuttan.

Bekal – Bekal ist eine kleine Landschaft der erstaunlichen Schönheit und liegt an der Küste von Pallikara Dorf im Kasargod Bezirk in Kerala .Die Anziehungskraft von ursprünglichen Sandstränden, verlockendem Klang der Rollwelle, dem 300-jährige historische Bekal Fort, das den Reiz der Vergangenheit verbreitet, dem Magenlikör, unternehmenslustigen Leuten und der Nähe zu zwei Flughäfen macht Bekal ein idealistisches Reiseziel. Die Hauptanziehungspunkte sind Bekal Fort, das eine der besterhaltenen historischen Burgen in Kerala ist, Valiyaparamba, die erstaunlich schöne Strecke von Stausee, Bekal Höhle, Aqua-Park, Kappil Strand und Kodi Klippen.

Ernakulam und Kochi (Cochin) – Ernakulam ist die Weltstadt auch noch das Handels- und Industriezentrum von Kerala .Gleich von ferner Vergangenheit an haben die Araber, Chinesen, Portugiesen, Briten und Holländischer hartnäckiges Zeichen auf der Geschichte und Entwicklung von Kochi (Cochin) gelassen. An der Küste vom Arabischen Meer stehende diese Stadt mit ihren erstklassigen natürlichen Häfen ist auch als Königin des Arabischen Meeres bekannt. Umgangssprachlich wird Kochiauch als Eingangstor nach Kerala genannt. Die Anziehungspunkte sind Fort Kochi Marine Drive, Jüdische Synagoge, Mattancherry (holländisches) Schloss, Bischofs Haus, Bastion Bungalow, Pierce Leslie Bungalow, Fort Immanuel, Vasco Haus, Holländischer Kirchhof usw.

Idukki – Dieses von Land umgebene Gebiet ist wie ein Naturparadies mit hohen Bergen und baumreichen Tälern, die von drei Hauptflüssen eingekreist sind – Thalayar, Thodupuzhayar und Periyar. Dieser Ort ist ein Zuhause zu vielfältiger Flora und Fauna und ist ein Hauptanziehungspunkt wegen Idukki Bogenstaudamm, Wildschutzgebiete, Gewürzplantage Touren und Elefantenritte.

Kannur – Kannur ist wegen ihrer Naturschätze oft als Krone von Kerala genannt. Kannur ist von Western Ghats im Osten, Kozhikode und Wayanad Bezirken im Süden, Lakshadweep Meer im Westen und Kasaragod im Norden begrenzt. Kannur ist von einer Fülle der natürlichen Schönheit begrenzt. Es war dieser Ort der erstaunlichen Schönheit, zu dem Jawaharlal Nehru als Garten von Indien bezeichnet. Dieser Ort ist Schmelztiegel von vielen Kulturen, Religionen und Traditionen und der Staat Kerala hat seine Kultur-, Politik-, und Industrieerbe Kannur zu verdanken. Die Anziehungspunkte von Kannur sind Fort St. Angelo, Sundareswara Tempel, Mavilakavu Tempel, Shri Muthappan Tempel, die alte Juma Moschee, St. Johns Kirche, Payyambalam und Ezhimala Strand.

Kasaragod – Kasaragod ist als Gottesland genannt und unterbringt die enorme und besterhaltene Burg von Kerala (https://www.mapsofindia.com/indien-karten/kerala/). Kasaragod ist auch für ihre Handwerk und Kokosfaser Industrie weltbekannt. Es ist ein Ort der Kulturerbe und die Hauptanziehungspunkte sind herausragende Vorführungen von Theyyam, Kumbla (Büffel Rennen), Yakshagana, Poorakkali und Kolkali.

Kollam – Kollam ist die wichtigste Region, wo Cashewnüsse aus Indien bearbeitet und gehandelt werden. Kollam, ein alter Hafen an Malabar Küste, ermöglicht internationalen Gewürzhandel und enthält idyllisches Stauwaßer von Asthamudi See.

Kottayam – Kottayam, das exotische Land mit langen Strecken von ruhigen Stauseen, ausbreitenden Reisfeldern und Gummiplantagen, ist von Western Ghats im Osten und Vembanad See im Westen begrenzt. Kottayam hat 109.582 Hektare von ausbreitendem Land, das der Gummiplantage gewidmet ist. Es ist die erste Stadt, die 100% Alphabetisierungsrate hatte. Es gab die erste Druckmaschine auf Malayalam in Kottayam, die von einem christlichen Missionar Benjamin Bailey in 1820 n. Chr. gegründet wurde. Die verschiedenen Sehenswürdigkeiten von Kottayam sind Vaikom Tempel, das Tempel in Ettumanoor, Thrikkodithanam Temple und andere Pilgerzentren von Mannanam, Sabarimala, Bharananganam usw. Andere Anziehungen sind die Moschee in Erumeli, St Marys Forane Kirche, St Marys Kirche in Valiapally, St Marys Orthodox Kirche in Cheriyapally und St Josephs Kloster in Mannanam und Elaveezha Poonchira.

Kovalam – „Kovalam“ bedeutet Kokosnusshain und ist ein malerischer Ort mit Kokospalmen in Fülle und ruhigen ursprünglichen Stränden. Früher war es ein Lieblingsplatz der Hippies und Fischerdorf, aber jetzt ist es ein Zentrum von Multimillionen Dollar-Geschäft geworden, das jedes Jahr Tausenden von Reisenden von überall der Welt anzieht. Kovalam Strand ist als „Südparadies“ bekannt. Kovalam enthält drei nebeneinanderliegende Strände und der südlichste ist als Leuchtturm Strand berühmt. Die Sehenswürdigkeiten in Kovalam sind Hawa Strand, Ashoka Strand, Sri Dharmasastha Tempel, Chowara Appappa Tempel, Analothbhava Math Kirche usw.

Kozhikode – Früher bekannt als Calicut ist Kozhikode eine Region der Malabar Küste. Es war ein bedeutender Seehafen während Zamorins Zeit und war das Hauptzentrum von Handel und Gewerbe. Kozhikode besetzt eine berühmte Stelle auf der Weltgeschichte, nachdem namhafter portugiesischer Seefahrer Vasco Da Gama Seeweg nach Indien in 1498 entdeckt hat und auf Kappad Seeküste in Kozhikode gelandet hat. Ein Denkmal ist hier errichtet, um die historische Landung zu bezeichnen. Diese Stadt spricht von ihrer prächtigen Vergangenheit und ist ein einladender Ort mit Wildschutzgebieten, Flüssen, Bergen und schönen Stränden. Die Hauptanziehungen von Kozhikode sind Kappad Strand, Delfins Punkt, Pazhassirajah Museum, Kunstgalerie, Krishna Menon Museum, Mananchira, Kallai usw.

Kumarakom – Kumarakom befindet sich am Ufer von Vembanad See in Kerala. Es ist ein erstaunliches Stauwasserziel und einer der eigenen Orte der Welt, wo das Boot das einzige Verkehrsmittel ist. Kumarakom ist auch ein Paradies für Vogelbeobachter, da das Vogelschutzgebiet hier etwa 14-Morgen Land umfasst. Die Sehenswürdigkeiten in Kumarakom sind Aruvikkuzhi Wasserfall, Pathiramanal, Kottayam, Vaikom Tempel, Aranmula, Erumely, Vagamon usw.

Malampuzha – Eine kleine Stadt, die sich auf dem Vorland von Western Ghats befindet und liegt 10 Km von Palakkad Stadt entfernt. Malampuzha ist einer der reizenden Touristenorte. Es hat unzählige Unterhaltungsmöglichkeiten wie Malampuzha Gärten, Schlange Park, Kinder Park, Garten Haus, Hängebrücke, Skulptur von Yakshi, Teleskop Tower, Steingarten, Fantasy Park usw.

Malappuram – Malappuram bedeutet Land auf den Bergen begrenzt von Nilgiri Hügeln im Osten und Arabischem Meer im Westen mit drei Flüssen – Chaliyar, Kadalundi und Bharathapuzha, die durch die Stadt fließen. Diese Region war der bekannte Sitz von Hindu-Vedic Lernen und islamischer Philosophie, der Ort von Mappila Empörungen (Rebellion gegen britische Kolonialmacht) und kriegerischer Hauptverwaltung von Zamorins von Kozhikode in der Vergangenheit.

Munnar – Munnar ist eine Bergregion, liegt etwa 1600 m über Meereshöhe und hat drei überschwängliche Gebirgsbäche – Mudrapuzha, Kundala und Nallathanni. Es ist ein prächtiges Ziel von Resorts mit Teeplantage in Fülle, aufgewickelten Gassen und malerischen Städten und faszinierender Aussicht von Weideland und Wäldern bedeckt mit Blaublüte von Neelakurinji. Die schönen Sehenswürdigkeiten in und in der Nähe von Munnar sind Pothamedu, Mattupetty See and Staudamm, Devikulam, Pallivasal, Attukal, Nyayamakad, Rajamala, Chithirapuram usw.

Palakkad – Palakkad auch bekannt als Palghat ist das Land von Reisfeldern und Palmen. Es ist auch bekannt als Getreidespeicher und Eingangstor von Kerala . Ein Ort der riesigen landschaftlichen Schönheit, Palakkad hat wahrscheinlich den größten Bergpass der Welt, der zwei Falten von Western Ghats am Rand von Kerala mit Tamil Nadu aufspaltet. Die Sehenswürdigkeiten sind Palakkad Fort, Palakkad Jain Tempel, Tippus Fort, Malampuzha - Garten, Mayilladumpara - Cholanoor Pfauschutzgebiet, Seetharkundu Wasserfall in der Nähe von Nelliyampathy usw.

Periyar (Thekkady) – Periyar auch bekannt als Thekkady ist eines der bekannten Wildschutzgebiete sowohl in Indien als auch in der Welt. Dieser entzückende Ort ist von ununterbrochener Bergkette von Western Ghats von Kerala angegrenzt und strahlt mit Elefantenrohren und dem melodischen Gezwitscher von fremden Vögeln und Insekten zurück. Dieser Ort, der ein liebevolles Haus zu vielfältiger Flora und Fauna ist, unterbringt das bekannte Tigerschutzgebiet und der National Naturpark. Periyar Nationalpark ist der Wohnsitz von anderen Wildtieren wie Leopard, Wildhund, Nilgiri Langur, bellender Hirsch und Maushirsch, Bonnet Makak, Stachelschweine, Nilgiri Tahrs (eine Art von Wildziegen), Eichhörnchen, Wildschwein, Lippenbär und 40 Tiger. Leben der Vögel von Periyar enthält Seerabe, Schlangenhalsvogel, Giganten-Hornvogel, Fischadler und schlägerschwänziges Drongo. Auch, einige Stammesdörfer befinden sich in der Nähe von Periyar.

Thiruvananthapuram – Thiruvananthapuram auch traditionell bekannt als Trivandrum ist eine erstaunliche Stadt, die auf sieben Bergen gebaut wurde und ist die Hauptstadt von Kerala , eigenes Land von Gott. Thiru-v-anantha-puram ist ein Wort mit drei Silben und es bedeutet das Wohnhaus vom verehrten Schlangengott „Anantha“. Die Stadt hat wegen des Vorteils von internationalem Flughafen als Handelszentrum entwickelt. Lange Strecke von idyllischen Stauseen, baumreiche Berge von Western Ghats, malerische Urlaubsorte, erweiterte Küstelinie mit weltbekannten Stränden, historische Denkmäler und kulturelle Bedeutsamkeit fügt eine eigene Eigenschaft hinzu diesem Ort. Die Hauptanziehungen sind Sri Padmanabhaswami Tempel, Kanakakunnu Palast, Kuthiramalika Palast Museum, Veli Tourist Dorf, Aruvikkara Staudamm, Vizhinjam Fels Höhle, Agasthyakoodam und andere.

Thripunithura – Thrippunithira oder Tripunithura, bekannt als Land von Tempeln, ist auch ein Zentrum von klassischer Kunstlehre wie Karnatik Musik, klassischer Tanz und Schlaginstrumente wie Mridangam und Chenda. Das bekannte Sree Poornathrayesa Tempe befindet sich hier. Einer der bekannten feierlichen Anlässe – “Atha Chamayam” wird in dieser Stadt während Onam Fest gefeiert. Andere wichtige Sehenswürdigkeiten sind Thamaramkulangara Sree Dharma Sastha Temple und andere Tempel.

Thrissur – Thrissur oder Trichur ist wegen ergiebiger Erbschaft und archäologischer Güte als kulturelles Zentrum von Kerala bekannt. Dieser Ort ist ein bedeutender historischer Platz, weil es ein Teil des Kaisertums von Zamorins von Kozhikode , Tipu Sultan von Mysore und folglich Europäern und Holländischern war. Thrissur ist berühmt überall der Welt für Pooram Fest, das eines der prachtvollen und größten Feste von Kerala ist. Obenauf Hügelchen gebaute Stadt Thrissur schließt Kerala Kala Mandalam, Kerala Sahitya Akademie und Kerala Nataka Akademie ein. Hauptanziehungen von Thrissur sind Aarattupuzha Pooram, Vazhani Wildschutzgebiet, Soochipara Wasserfall, Thriprayar Tempel, Kunstgalerie, Vilangankunnu usw.

Varkala – Varkala ist eine beliebte Seestadt und liegt 55 Km Norden von Thiruvananthapuram . Es ist auch ein wichtiger religiöser Platz für Hindus. Eine lange Strecke von Sand mit gehobenen roten Klippen aus Laterite und Heilquellen rangieren Varkala als begehrtes Reiseziel. Der Papanasam Strand in Varkala ist ein ruhiger Strand bekannt für seinen silberfarbenen Sand und Quellen.

Wayanad – Wayanad mit ihren bezaubernden und dunstigen Bergregionen, grünen Wäldern, Gewürzplantage ist nach wie vor unberührt geblieben. Dieser einsame Ort ist ein Wohnsitz von einigen alten Volksstämmen von Südindien, die die Entwicklung noch nicht gesehen haben.

Last Updated on : November 8, 2017



     


     

Which Indian state is the largest producer of coffee?Karnataka state is the largest producer of coffee in India. The state contributed about 70% of the total production of coffee in India during 2016-17 with 2.33 lakh MT coffee production. The main variety of coffee grown in Karnataka is Robusta, but the state also… Read More...
Which is the longest National Highway in India?Previously known as National Highway 7, National Highway 44 (NH 44) is the longest-running National Highway in India. It is 3,745 km long and covers the North-South Corridor of NHDP. It starts from Srinagar in the north and ends in Kanyakumari in the south. NH-44… Read More...
Which Indian state is the largest producer of silk?Karnataka is the largest producer of silk in India. The state produces an average of around 8,200 metric tonnes of silk every year, which is about one-third of the total silk production in India. Up to November 2017, Karnataka has produced 5,962 metric tonnes of… Read More...


EU GDPR Update:
MapsofIndia has updated its Terms and Privacy Policy to give Users more transparency into the data this Website collects, how it is processed and the controls Users have on their personal data. Users are requested to review the revised Privacy Policy before using the website services, as any further use of the website will be considered as User's consent to MapsofIndia Privacy Policy and Terms.
We follow editorialcalls.org for border and boundary demarcations